Feuerwehr Lehester Deich

Neubau Gerätehaus mit Sozialbereich

3 Feuerwehrautos in einer Halle
Feuerwehr Lehester Deich Rückseite, Bildquelle: Feldschnieders & Kister Architekten
Auftraggeber:Immobilien Bremen AöR
Fertigstellung:Mitte 2016
Kurzbeschreibung:Neubau Feuerwehr mit Wagenhalle
Unsere Leistungen:Planung und Bauüberwachung HLS
Besonderheit:Abgasabsauganlagen, Holzpelletskessel
Dunkelbraunes kubistisches Gebäude mit Anbau
Feuerwehr Lehester Deich Gebäudefront, Bildquelle: Feldschnieders & Kister Architekten

Das Feuerwehrgerätehaus wurden neben einem Landschafts- und Natur- schutzgebiet errichtet. Dieser Umstand wurde bei der Wahl des Brennstof- fes besonders berücksichtigt, sodass die Wahl auf eine Holzpelletsanlage viel. Alle Räume verfügen über eine Zu- und Abluftanlage mit einer Hoch- leistungs-Wärmerückgewinnung. Die Fahrzeughalle wird durch Decken- strahlplatten beheizt. Die Parkplätze für die Einsatzfahrzeuge verfügen über Anschlüsse an eine Abgasabsaugeanlage.

Staatsarchiv, Bremen

Sanierung 1. und 2. Bauabschnitt

Aussenansicht Staatsarchiv
Aussenansicht Staatsarchiv
Auftraggeber:Immobilien Bremen AöR
Fertigstellung:Frühjahr 2012
Kurzbeschreibung:Sanierung Fassaden und Technik
Unsere Leistungen:Planung und Bauüberwachung HLSE
Besonderheit:Anspruchsvolle Technik im Baudenkmal

Das Staatsarchiv Bremen ist eine der ältesten Einrichtungen Bremens, es wird erstmals zum Jahre 1221 in einer Chronik erwähnt. Heute ist es als modernes Archiv auch ein Dokumentations- und Informationszentrum. Die aus den 1960er Jahre stammenden Baukörper wurden mit moderner Technik ausgestattet, die dafür sorgt, dass die wertvollen Archivalien stets dem richtigen Klima ausgesetzt und angemessen geschützt sind.

Stadthaus Vegesack Bremen

Umbau und Komplett-Sanierung

Visualisierung Stadthaus Vegesack
Visualisierung Stadthaus Vegesack
Auftraggeber: Wirtschaftsförderung Bremen GmbH
Fertigstellung:April 2011
Kurzbeschreibung:Umbau ehemaliges Kaufhaus zu Büro- und Geschäftshaus
Unsere Leistungen:Planung und Bauüberwachung HLS
Besonderheit:Versammlungsstätte im Untergeschoss

Das ehemalige Kaufhaus Kramer in Bremen-Vegesack war als Beton-Skelettbau mit mehr als 10.000qm Nutzfläche in den 1970er Jahren entstanden. Für die Nutzung mit Geschäften, Bank, öffentlicher Verwaltung und Bereichen für Freizeitaktivitäten wurde es komplett entkernt, teilweise zurückgebaut und nach heutigen Anforderungen im Hinblick auf Technik, Brandschutz und Energieeffizienz neu gestaltet. Besondere Aufmerksamkeit musste z.B. der Gestaltung der Bowlingbahn im Untergeschoss mit entsprechendem Entrauchungs- und Klimatisierungskonzept gewidmet werden.