Wohnen am Utbremer Ring 2

Neubau KfW55-Wohngebäude

Bildquelle: GEWOBA, Fotograf: Thomas Kleiner
Auftraggeber:GEWOBA AG
Fertigstellung:2019
Kurzbeschreibung:Neubau Miet-Wohngebäude
Unsere Leistungen:Planung und Bauüberwachung HLS
Besonderheit:KfW55-Wohngebäude mit erhöhtem Lärmschutz

Die Gebäude enthalten 28 Wohnungen mit 1 bis 4 Zimmern. Das Ver- und Entsorgungskonzept enthält Fernwärme aus Kraft-Wärme-Kopplung sowie eine Abluftwärmepumpe. Aus wartungstechnischen Gründen sollten innerhalb der Wohnungen keine wartungsbedürftigen Anlagenteile geplant werden. Anstelle einer aufwändigen Zu- und Abluftanlage (Stichwort wartungsbedürftige Brandschutzklappen) kam eine zentrale Nur-Abluftanlage mit Wärmepumpe zum Einsatz. Eine besondere Herausforderung stellte der Lärmschutz gerade auch im Zusammenhang mit den Außenluftdurchlässen zur Luftnachströmung dar.

Klinkum Leer, Psychosomatik

Neubau Fachklinik

Foto Psychosomatik
Bildquelle: agn Niederberghaus und Partner
AuftraggeberKlinikum Leer gGmbH
FertigstellungMitte 2019
KurzbeschreibungNeubau Fachklinik
Unsere LeistungenPlanung und Bauüberwachung HLS
BesonderheitKlinikgebäude mit ambulanten und stationären Bereichen

Der Klinikneubau entstand in einer Flucht mit dem in 2015 fertig gestellten Ärztehaus, welches dazu um 2 Achsen verlängert wurde. Unterschiedliche Nutzungen auf den sechs Etagen bedeuteten besondere Herausforderungen für die Ver- und Entsorgungstechnik.

Oberschule im Park, Bremen

Erweiterungs-Neubau

Visualisierung OS im Park
Visualisierung, Bildquelle: Gruppe GME Architekten
Auftraggeber:Immobilien Bremen AöR
Fertigstellung:2016
Kurzbeschreibung:Neubau Schulgebäude
Unsere Leistungen:Planung und Bauüberwachung HLS
BesonderheitPassivhausschule mit ca. 1.250 m² NGF

Das Gebäude wurde als 2-geschossiges Passivhaus geplant. Der Neubau schließt an das Bestandsgebäude an. Das Raumprogramm besteht im Wesentlichen aus 15 Unterrichtsräumen mit zugehörigen Differenzierungsräumen, sowie Nebenräumen. Naturwissenschaftliche Räume und eine Lehrküche ergänzen das Angebot. Die Lüftungsanlage wird bedarfsgerecht über Sensoren in den Klassenräumen angesteuert. In den Klassen sind CO2-Sensoren angeordnet, welche über Zonen-Volumenstromregler eine Anpassung der Luftmengen auf den aktuellen Bedarf zulassen.

Oberschule Kurt-Schumacher-Allee, Bremen

Erweiterungs-Neubau

Foto KSA
Straßenansicht KSA, Bildquelle: Planungsgruppe Bremen
Auftraggeber:Immobilien Bremen AöR
Fertigstellung:2016
Kurzbeschreibung:Neubau Schulgebäude
Unsere Leistungen:Planung und Bauüberwachung HLS
Besonderheit:Passivhausschule mit ca. 1.700m² NGF

Das Gebäude wird als 4-geschossiges Passivhaus geplant. Der Neubau steht allein im Nord-Osten des Schulgeländes. Das Raumprogramm besteht im Wesentlichen aus 16 (Fach-)Unterrichtsräumen mit zugehörigen Differenzierungsräumen, sowie Nebenräumen. Die Lüftungsanlage für die Klassenräume wird bedarfsgerecht angesteuert. Die Quelllüftung ermöglicht bestmögliche Luftqualität. Während der Sommermonate ermöglicht ein Hybridlüftungssystem außenlärmunabhängiges Lüften

Feuerwehr Lehester Deich

Neubau Gerätehaus mit Sozialbereich

3 Feuerwehrautos in einer Halle
Feuerwehr Lehester Deich Rückseite, Bildquelle: Feldschnieders & Kister Architekten
Auftraggeber:Immobilien Bremen AöR
Fertigstellung:Mitte 2016
Kurzbeschreibung:Neubau Feuerwehr mit Wagenhalle
Unsere Leistungen:Planung und Bauüberwachung HLS
Besonderheit:Abgasabsauganlagen, Holzpelletskessel
Dunkelbraunes kubistisches Gebäude mit Anbau
Feuerwehr Lehester Deich Gebäudefront, Bildquelle: Feldschnieders & Kister Architekten

Das Feuerwehrgerätehaus wurden neben einem Landschafts- und Natur- schutzgebiet errichtet. Dieser Umstand wurde bei der Wahl des Brennstof- fes besonders berücksichtigt, sodass die Wahl auf eine Holzpelletsanlage viel. Alle Räume verfügen über eine Zu- und Abluftanlage mit einer Hoch- leistungs-Wärmerückgewinnung. Die Fahrzeughalle wird durch Decken- strahlplatten beheizt. Die Parkplätze für die Einsatzfahrzeuge verfügen über Anschlüsse an eine Abgasabsaugeanlage.

Klinikum Leer, Zielplanung 2012

Neubau Ärztehaus, Bettenstation und Zentralküche

Ansicht Grundriss ZP2012
Bildquelle: agn Niederberghaus und Partner
AuftraggeberKlinikum Leer gGmbH
Fertigstellung2015
KurzbeschreibungNeubau Medizinisches Versorgungszentrum
Unsere LeistungenPlanung und Bauüberwachung HLS
BesonderheitGroßküche für 900 Essen/Tag

Das 4-5-geschossige Gebäude beherbergt sowohl Versorgungsbereiche der Klinik wie Zentralküche und Bettenstation als auch drei Geschosse für noch nicht näher spezifizierte Arztpraxen. Das Untergeschoss liegt unterhalb des Grundwasserspiegels und wurde nicht zuletzt deshalb mit geringst möglicher Geschosshöhe geplant. Daraus ergaben sich besondere Herausforderungen für die Planung der Küchenlüftung und Entwässerung.

Staatsarchiv, Bremen

Sanierung 1. und 2. Bauabschnitt

Aussenansicht Staatsarchiv
Aussenansicht Staatsarchiv
Auftraggeber:Immobilien Bremen AöR
Fertigstellung:Frühjahr 2012
Kurzbeschreibung:Sanierung Fassaden und Technik
Unsere Leistungen:Planung und Bauüberwachung HLSE
Besonderheit:Anspruchsvolle Technik im Baudenkmal

Das Staatsarchiv Bremen ist eine der ältesten Einrichtungen Bremens, es wird erstmals zum Jahre 1221 in einer Chronik erwähnt. Heute ist es als modernes Archiv auch ein Dokumentations- und Informationszentrum. Die aus den 1960er Jahre stammenden Baukörper wurden mit moderner Technik ausgestattet, die dafür sorgt, dass die wertvollen Archivalien stets dem richtigen Klima ausgesetzt und angemessen geschützt sind.

BHKW Klinikum Leer

Integration Blockheizkraftwerk

BHKW Leer
BHKW Leer
Auftraggeber:Klinikum Leer gGmbH
Fertigstellung:Anfang 2013
Kurzbeschreibung:Integration BHKW (Pelt.=143kW)
Unsere Leistungen:Planung und Bauüberwachung HLS
Besonderheit:Integration im laufenden Krankenhausbetrieb

Krankenhäuser bieten mit konstanten Wärme- und Strombedarfen ideale Voraussetzungen für die Einbindung von BHKWs. Das BHKW am Klinikum Leer deckt ca. 55% des Wärmebedarfes und ca. 30% des Strombedarfes ab. Die Primärenergieeinsparung durch gekoppelte Strom- und Wärmeerzeugung beträgt ca. 2.000 MWh/Jahr (reicht zum Beheizen von ca. 150 EFH).

Stadthaus Vegesack Bremen

Umbau und Komplett-Sanierung

Visualisierung Stadthaus Vegesack
Visualisierung Stadthaus Vegesack
Auftraggeber: Wirtschaftsförderung Bremen GmbH
Fertigstellung:April 2011
Kurzbeschreibung:Umbau ehemaliges Kaufhaus zu Büro- und Geschäftshaus
Unsere Leistungen:Planung und Bauüberwachung HLS
Besonderheit:Versammlungsstätte im Untergeschoss

Das ehemalige Kaufhaus Kramer in Bremen-Vegesack war als Beton-Skelettbau mit mehr als 10.000qm Nutzfläche in den 1970er Jahren entstanden. Für die Nutzung mit Geschäften, Bank, öffentlicher Verwaltung und Bereichen für Freizeitaktivitäten wurde es komplett entkernt, teilweise zurückgebaut und nach heutigen Anforderungen im Hinblick auf Technik, Brandschutz und Energieeffizienz neu gestaltet. Besondere Aufmerksamkeit musste z.B. der Gestaltung der Bowlingbahn im Untergeschoss mit entsprechendem Entrauchungs- und Klimatisierungskonzept gewidmet werden.

Reha-Zentrum der Berufsgenossenschaften Bremen

Erweiterung der Unfallambulanz mit Reha-Zentrum

Straßenansicht Reha-Zentrum
Visualisierung Reha-Zentrum
Auftraggeber:Verein zur berufsgenossenschaftlichen Heilbehandlung e.V.
Fertigstellung:Mitte 2011
KurzbeschreibungErweiterung auf ca. 5.500 m² BGF und Umbau im Bestand
Unsere LeistungenPlanung und Bauüberwachung HLS
BesonderheitModernstes Energiekonzept
RI-Schema BG Reha-Zentrum

Durch die mittlerweile zweite Erweiterung innerhalb von vier Jahren sind die vorhandenen –konventionellen- Versorgungssysteme an ihre Grenzen gestoßen. Aus diesem Anlass wurde das Versorgungskonzept um eine ökologisch und ökonomisch attraktive Komponente erweitert: Eine Geothermieanlage mit insgesamt 1.300 Erdsondenmetern wird in die Niedertemperaturschiene integriert und sorgt im Sommer für Kühlung. Der neue Gebäudeflügel wurde flächendeckend mit raumweise regelbaren Aktivdecken zur Beheizung und Kühlung ausgestattet. Damit konnte die Lüftungsanlagenerweiterung auf ein Minimum reduziert werden.